In unserem "Medizinischen Lexikon" können Sie gezielt nach Begriffen rund um die Gynäkologie suchen.

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |

  1. Abbruchblutung
  2. Abdomen
  3. Abort
  4. Abrasio
  5. Abstrich
  6. Adenom
  7. Adhäsiolyse
  8. Adhäsionen
  9. Adnektomie
  10. Adnexe
  11. Adnexektomie
  12. Aids
  13. Akne
  14. Amenorrhoe
  15. Amnioskopie
  16. Ampulle
  17. Anämie
  18. Anamnese
  19. Anovulation
  20. Antikonzeption
  21. Appendektomie
  22. Appendix
  23. Areola
  24. Axilla
  25. Axilladissektion

  1. Abbruchblutung
    Abbluten von Endometrium nach dem Absetzen von Hormonen (Östrogen und Gestagen

  2. Abdomen
    Lateinischer Ausdruck für Bauch

  3. Abort
    Beendigung der Schwangerschaft (Ausstoßung des Fötus) innerhalb der ersten 6 Monate, wenn das Kind noch nicht lebensfähig ist.

  4. Abrasio
    Ausschabung der Gebärmutter zur Abtragung der Gebämutterschleimhaut (Endometrium). Sie erfolgt in der Regel fraktioniert, d.h. in zwei Abschnitten: getrennt für Gebärmutterhals und -höhle.

  5. Abstrich
    Entnahme von Sekret mit Zellen zu diagnostischen Zwecken mit Hilfe eines Wattestäbchen oder Spatels. (Krebsvorsorge und Erkennung von Infektionen).

  6. Adenom
    Gutartige Geschwulst, z.B. in der Brust (Mamma) oder der Gebärmutter (Uterus).

  7. Adhäsiolyse
    Lösen von Adhäsionen

  8. Adhäsionen
    segelartige oder strangförmige Bindegwebszüge, die zu Verklebungen zwischen den Organen (und dem Bauchfell) führen können

  9. Adnektomie
    Adnexektomie

  10. Adnexe
    Mit der Gebärmutter verbundene Teile der weiblichen Geschlechtsorgane, die Eierstöcke (Ovarien) und die Eileiter (Tuben).

  11. Adnexektomie
    operative Entfernung der weiblichen Eierstocks und des Eileiters

  12. Aids
    (engl. Acquired Immune Deficiency Syndrome) Sexuell oder auf dem Blutweg übertragene Krankheit, die durch HIV-Viren verursacht wird und das Immunsystem schädigt.

  13. Akne
    Erkrankung der Talgdrüsen der Haut, tritt häufig zu Beginn der Pubertät auf.

  14. Amenorrhoe
    Ausbleiben der Monatsblutung (Menstruation) bei der geschlechtsreifen Frau. Bei vorher normalen Regelverlauf ist eine ärztliche Untersuchung notwendig.

  15. Amnioskopie
    Bei gefährdetem Fötus in der Spätschwangerschaft wird durch ein Sichtinstrument (Amnioskop) die Farbe und Beschaffenheit des Fruchtwassers bewertet. Bestimmte Veränderungen können auf Risiken für das Kind hindeuten.

  16. Ampulle
    Aufweitung eines schlauchförmigen Hohlorgans, z.B. Ampulla recti (Enddarm), Ampulla tubae (Eileiter)

  17. Anämie
    Im Volksmund Blutarmut: meist zu niedriger Anteil der roten Blutkörperchen. Meist Eisenmagel, der durch Blutungen (starke Regelblutung bzw. Blutverlust durch bösartige Tumore) oder in der Schwangerschaft entstehen kann.

  18. Anamnese
    Die Vorgeschichte des Kranken oder der bisherige Verlauf der Krankheit.

  19. Anovulation
    Ausbleiben des Eisprunges.

  20. Antikonzeption
    Schwangerschaftsverhütung

  21. Appendektomie
    Entfernung des Blinddarms

  22. Appendix
    Blindarm

  23. Areola
    Brustwarzenhof

  24. Axilla
    Achselhöhle

  25. Axilladissektion
    Entfernung der Lymphknoten der Achselhöhle